(Zuletzt aktualisiert: 9. August 2004)

Ein Ausflug zum Phantasialand

www.rofrisch.de/fotokiste

Im September 1999 habe ich mit einigen Bekannten das Phantasialand, einen großen Freizeitpark in Brühl (sozusagen zwischen Köln und Bonn), besucht. Bei diesem Ausflug sind einige schöne Fotos entstanden, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Im Phantasialand gibt es eine Menge Fahrgeschäfte, die in geschlossenen Räumen betrieben werden, so dass man auch bei schlechtem Wetter einiges unternehmen kann. Wir hatten jedoch Glück und das Wetter war sehr gut. Dennoch sind die meisten der folgenden Fotos 'indoor' entstanden, wie z.B. dieses Bild mit einer niedlichen Riesenspinne, unter deren haarigen Beinen das Boot der Hollywood-Tour hindurchfährt. Zumindest meine ich, dass es bei der Hollywood-Tour war; sollte ich bei den Beschreibungen der Fotos was verwechselt haben, bitte ich um Nachricht per eMail.

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Auf der Hollywood-Tour werden Szenen aus verschiedenen Spielfilm-Klassikern nachgestellt. Man fährt sozusagen mitten hindurch und hat daher ein Hollywood-Erlebnis in 3D. :-)

Die Szene auf dem ersten Bild ist vermutlich aus einem Horrorfilm wie Arachnophobia oder Tarantula - ich kenne mich in diesem Metier gar nicht aus und verwende das Foto eher als Bildschirm-Hintergrund. Leider weiss ich auch nicht, aus welchem orientalischen Streifen das Kamel und seine Begleiter stammen. Vielleicht Lawrence von Arabien? Auf jeden Fall ist es ein tolles Kamel - das schönste, das ich bisher fotografiert habe...

Foto anklicken, um es größer zu sehen Foto anklicken, um es größer zu sehen

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Natürlich dürfen auch Bilder aus dem Film "Frankenstein" und aus "Tarzan" nicht fehlen. Und auch Alfred Hitchcock's Klassiker "Die Vögel" ist mit einer gruselig-schönen Szene vertreten.

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Gegen Ende der Hollywood-Tour lässt sich ein im Wasser stehender, echt riesiger King-Kong von der Wasserschutzpolizei erschiessen. Wie es aussieht, scheint ihm aber das Wasser mehr auszumachen als die jahrelangen andauernden Maschinengewehr-Salven. Übrigens gibt auch King-Kong ein klasse Windows-Hintergrundbild ab. :-)

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Von vielen Stellen des Freizeitparks sieht man diesen Turm. Es ist nicht 'der Wachtturm' ;-) sondern Mystery Castle, ein etwa 65 Meter hoher Turm, in dessen dunklem Innern man in die Luft geschossen wird und dann im mehr oder weniger 'freien Fall' wieder Richtung Erde zurücksaust. Ein toller Spaß für Magen und Mittagessen...

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Die folgenden 4 oder 5 Bilder stammen wohl vermutlich aus der Geister-Rikscha, einer nett gestalteten ruhigen Fahrt durch die Chinesische Unterwelt. Wie man sieht, sollte man sich trotz ruhiger Fahrt besser nicht aus den Gondeln lehnen, damit es einem nicht ergeht wie diesem Phantasialand-Besucher, der anscheinend schon eine ganze Weile aus der Gondel gefallen ist. :-)

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Dieser Baum schaut anscheinend etwas irritiert auf die Badegäste, die sich da in seiner Quelle tummeln...

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Ein gesunkenes Schiffswrack, in dem nicht nur Fische wohnen...

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Nun kommt auch die Geister-Rikscha ins Bild, die dem Fahrgeschäft seinen Namen gegeben hat. "He - he ho" ruft der sympathische Herr in der Rikscha immerzu seinem Chauffeur zu - ein typisches Verhalten, wie man es im Köln-Bonner Raum auch häufig bei Fahrgästen anderer Verkehrsbetriebe beobachten kann. :-)

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Vermutlich gehört dieses Bild schon zu einer anderen Attraktion des Phantasialandes: Der Silbermine. Das Foto zeigt NICHT die Kölner Pferdebahn - diese findet man vielmehr auf meiner anderen Homepage www.streckenkun.de.

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Am Rand des endlosen Zuges, der langsam durch die Silbermine fährt, steht dieser Esel und lacht über die Besucher.

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Eine der schon sehr alten Attraktionen des Phantasialands ist die Gondelbahn "1001 Nacht". Nach kurzem 'schweben' über den kleinen Rundbooten der "Walzertraum"-Bootsfahrt geht es hinein in das Maul eines riesigen Drachen. Im Innern durchfährt man eine Höhle mit orientalischen Motiven und Marionetten-Figuren aus Tausendundeiner Nacht. Diese Gondelfahrt gab es schon Anfang der 70er Jahre bei meinen ersten Besuchen im Phantasialand, als ich noch ein kleines Kind war. Daher hat '1001 Nacht' wohl nicht nur bei mir regelrechten Kult-Status und ist eigentlich DAS Symbol des Phantasialands, oder?

Foto anklicken, um es größer zu sehen
Meinen kleinen Foto-Bericht aus dem Phantasialand möchte ich beenden mit diesem stimmungsvollen Bild des Restaurants "Petit Paris", das wie ein Straßencafé mit französischem Flair gestaltet wurde. Es sieht zwar aus wie Paris am Abend, aber in Wirklichkeit ist es in einer Halle gebaut, also unabhängig von Wetter und Tageslicht.

So, ich hoffe meine Tour durch ein paar schöne Ecken des Phantasialands hat Euch gefallen. Natürlich gibt es dort auch eine Menge sehr rasanter und wilder Fahrgeschäfte, aber da kann man nun mal nicht so einfach Fotos machen. Daher habe ich diesen Bericht etwas mehr auf die ruhigeren Plätze im Phantasialand beschränkt. Wer noch mehr vom Phantasialand sehen möchte, kann ja mal danach 'googeln' - es gibt weitaus mehr darüber im Web als nur die offizielle Homepage des Phantasialands.


Zurück zu Rolands Fotokiste



Zurück zu Rolands Homepage
Back to Roland's homepage
Ritorno alla homepage di Roland

© Roland Frisch · eMail · www.rofrisch.de