www.rofrisch.de

Druckversion der gewählten Seite auf www.rofrisch.de.

Fotogene

Diesen Fragen sollte die Genetik vielleicht mal wissenschaftlich auf den Grund gehen. ;-) Auf dieser Seite allerdings geht es um meine fotografischen Anfänge - quasi um meine eigenen Foto-Gene. Vererbung oder Konditionierung? Vermutlich beides. Hier folgt nun ein klitzekleiner Einblick in das riesige Foto-Archiv meiner Vorfahren und (demnächst, falls ich dazu komme) eine abschreckende Galerie meiner ersten fotografischen Experimente. Man sieht aber jetzt schon: Es war unvermeidlich und es musste so kommen. Ich konnte gar nicht anders...

Im April 1970, ich war gerade 3 Jahre alt geworden, nahm ich zum ersten Mal nachweislich eine Kamera in die Hand. Das Foto ist der Beweis. Wie man sieht, wandte ich mich zunächst der Makro-Fotografie zu und fotografierte die Papillarlinien meiner Fingerkuppen. Leider sind die fotografischen Resultate meiner Experimente nicht überliefert. Vermutlich lernte ich an diesem Tag (bzw. bei Abholung des entwickelten Films) die Begriffe »Naheinstellgrenze« und »Makro-Ausleuchtung« kennen.

Zwei Jahre später wirkte mein Umgang mit der Kamera schon wesentlich routinierter. Ich befand mich in der glücklichsten Phase meines Lebens, denn ich durfte ohne Widerspruch Socken in den Sandalen tragen. Die ›todschicke‹ Hose hab ich heute zum Glück nicht mehr. Die noch schickere Kamera habe ich auch nicht mehr - leider. Weiß jemand unter den Lesern, was es für ein Modell ist? Hier sieht man sie größer und aus einer anderen Perspektive abgebildet. Sachdienliche Hinweise bitte per eMail oder ins Gästebuch...